Saisoneröffnung 2020

Saisoneröffnung? Häh? Jetzt erst?

Wenn ich das jetzt in irgendeinem sozialen Netzwerk posten würde, wüsste ich schon, was viele schreiben würden:

  • "Für mich ist das ganze Jahr Saison"
  • "bis auf Glatteis fahre ich jeden Tag"
  • u. s. w.
Ok. Zugegeben.
In der Winterzeit 2019 auf 2020 gab es tatsächlich einige Tage, an denen man wunderbar hätte Motorrad fahren können.

Wenn man denn immer Zeit gehabt hätte.
Und wenn bei uns - gefühlt - nicht dennoch das komplette Salz gestreut wurde, sobald die Temperaturen beginnend "einstellig" wurden.
Wir reden von Temperaturen im Plus-Bereich, wohlgemerkt.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Salz? Nein Danke. Die Sch... kriegt man nicht wirklich vom Mopped weg.
Zeit? Müsste man sich nehmen, aber dann kämen mir die Hunde zu kurz.

Aber heute war es möglich: Vormittags für vier Stunden auf dem Hundeplatz und danach auf den Bock gesetzt und knapp zwei Stunden gemütlich gefahren.

Wer mir schon länger folgt weiß, dass ich die erste Tour im Jahr immer alleine fahre und erst danach die Sozia mitnehme.
Ich habe dann irgendwie ein besseres Gefühl, wenn wir zu Zweit unterwegs sind.

Also: auf eine unfall- und reparaturfreie Saison 2020.
Passt bitte auf Euch auf.