Willkommen Tiger!

Nun ist sie im heimischen Stall: die Triumph Tiger 800 XCx.

Warum eine Triumph?
Weil mich letztlich das kompetente und symphathische Team - nebst Chef -, sowie eine Probefahrt wirklich haben überzeugen können.
Reinkommen in das Geschäft -> sofort wohlfühlen!
Das hatte ich schon lange nicht mehr.

Mein herzlicher Dank geht an Triumph World Bonn!

Heute habe ich sie abgeholt und bin sie nach der Einweisung vorsichtiger nach Hause gefahren. Nicht, weil heute Freitag der 13. war, sondern da ich immer Respekt vor neuen Motorrädern habe und hatte. Nagelneue Reifen (0 km), Bremsen nagelneu ... etc..

Sie passte so gerade durch das speziell gesicherte und mit Technik versehene Gartentor; ich brauche noch nicht einmal die Spiegel einzuklappen.
Ok. Die zum Paket gehörenden Koffer muss ich dabei abmachen.
Aber das ist eine gut durchdachte Aktion bei Triumph: keine zehn Sekunden pro Koffer.


Und wenn ich schon mal dabei war, habe ich die neue Triumph auch gleich dem hauseigenen Securitysystem vorgeführt.


Einmal von der linken Seite ohne Tankrucksack und Koffer.


Von hinten rechts mit dem optionalen Auspuff von Arrow mit schönem, sattem Klang.


Das Navi hat einen guten Platz gefunden und wurde sogar als Serviceleistung an die Zündung angeschlossen. Lieben Dank, Stephan!


Ich habe der Tiger dann die Garage vorgestellt, wo sie geschützt drin schlafen kann. 😀
Also nicht nur ein alarmgeschütztes Motorrad, sondern auch eine überwachte Garage.


...


...


...


...


Ich bin begeistert und freue mich schon auf viele Ausfahrten mit ihr.