Zwischen Ahr und Hoher Acht



Der neue Hinterradreifen ist drauf und verlangte gefahren zu werden.

So ging es heute über das untere Ahrtal bis zum Nürburgring und über schmalere Fahrwege wieder zurück.


Gestartet sind wir in Grafschaft-Lantershofen und fahren zunächst über Bad Neuenahr, Walporzheim, Dernau und Mayschoß nach Kreuzberg und dort auf die Bundesstraße in Richtung Adenau.

In Brück biegen wir rechts ab, um hoch nach Lind zu fahren.

Die Waldböschung befindet sich direkt an der asphaltierten Straße und nicht selten rutschen kleinere Steine hinab auf den Weg. Hier ist besondere Vorsicht walten zu lassen.





In Lind angekommen, genießen wir natürlich die wunderbare Fernsicht.

Nicht umsonst befindet sich hier ein kleiner, aber feiner Rundwanderweg: Panoramaweg Lind.

Eigentlich war jetzt geplant, über Obliers und Liers eine schöne Schleife zurück auf die Bundesstraße nach Adenau zu fahren.
Allerdings sagt mir meine Tankanzeige, dass der Inhalt bald leer ist.
Kurze Überlegung, dann vorsichtshalber wieder zurück nach Brück.




Vorschlag: gelbe Linie


So können wir in Hönningen tanken ...

... und bekommen vom Tankwart ein ehrliches "Danke schön".

Wofür?

Wir waren wohl erst die dritten Moppedfahrer, die beim Betreten des Kassenhäuschens den Helm ausgezogen hatten.

Meines Erachtens gehört sich das bei Integralhelmen einfach.

Man muss hinzufügen, dass diese Tankstelle 2014 unter Vorhalt von Schusswaffen überfallen wurde (Link).





So umfahren wir leider die schöne Schleife zwischen Lind und Liers und halten uns nun in Richtung Dümpelfeld, wo wir rechts nach Schuld abbiegen.

In der Ortsmitte Schuld geht es in einer Kurve links den Berg hoch in Richtung Winnerath bzw. Freilichtbühne Schuld.

In dem beschaulichen Winnerath (Bilder von einer Wanderung) machen wir eine Pause; auch um das Mopped dort oben abzulichten.
Kaum stehen wir da, kommt eine Motorradgruppe und legt dort ebenfalls eine Pause ein.






Also nur schnell das Motorrad einzeln fotografiert. ;-)










Über Reifferscheid und Honerath geht es nun nach Adenau und dort weiter über die Quiddelbacher Höhe.
Wir fahren ein Stück weiter nach Müllenbach und legen so eine kleine Schleife parallel zur alten Südschleife am Nürburgring hin (Bilder von einer Wanderung).

Es geht vorbei am Ring, wobei wir an der Döttinger Höhe (du hast Recht Volker ;-) ) nach links abbiegen und somit parallel zum Schwalbenschwanz und Brünnchen vorbeifahren.

Eigentlich wollte ich eine kurze Rast am Brünnchen machen.
Aber bei einem normalen "Touristentag" zahle ich doch keinen Pfenning für den Parkplatz.

Also weiter.

Wir biegen nun links nach Jammelshofen ab und machen dort erst einmal eine weitere kurze Rast.
Hier befindet sich übrigens auch das Classic-Race-Museum.





Zum Glück sind hier heute nur wenige Motorradfahrer unterwegs.

Es wird wieder kurvenreicher, die Straßen teils aber auch schlechter.








Wir setzen unsere Fahrt fort über Herschbach, Weidenbach bis nach Kesseling.
Dort angekommen geht es nach rechts über Staffel und Heckenbach nach Ramersbach.



Kurz vor Ramersbach fahren wir in der Kurve für einen minimalen Abstecher nach links in Richtung Wanderparkplatz.

Wir genießen die Aussicht ...




... bevor es uns hinab nach Bad Neuenahr treibt, wo wir unsere heutige Tour beenden werden.









Track, Übersicht etc.: